OTZ, 10.04.2014 

D940993408693

 

Das Team von "Getting Tough" beteiligt sich als Dank für die Unterstützung an der Putzaktion der Stadtverwaltung. Foto: Heike Enzian

"Es soll ein Dankeschön unseres Vereins an die Stadt für die gute Zusammenarbeit sein. Ohne diese Unterstützung wäre die Veranstaltung in dieser Größenordnung nicht möglich." Das sagte  Michael Kalinowski, Cheforganisator des Extremlaufes "Getting Tough" in  Rudolstadt, gestern Vormittag auf der Bleichwiese. Er und fünf Mitstreiter seines Vereins beteiligten sich dort am Aktionstag " Rudolstadt putzt". Bekanntlich ist die Bleichwiese Zielort des jährlich im Dezember stattfindenden Laufes und als solcher auch teils arg strapaziert. Deshalb waren gestern Arbeiten wie Löcher verfüllen, Flächen begradigen und Gras säen angesagt.

"Wir werden uns jetzt jedes Jahr an der Aktion beteiligen", so der Rudolstädter. "Und wenn der Verein finanziell mal dazu in der Lage ist, werden wir auch eine Pflanzaktion starten", blickt er voraus. Dass dies so kommen wird, da ist er zuversichtlich. "Wir werden wachsen, die Veranstaltung wird wachsen."

Arbeitseinsatz statt Büroalltag war gestern auch für viele Mitarbeiter der Stadtverwaltung angesagt. Unterstützt von den Männern des Bauhofes mit ihrer Technik, waren sie an zahl­reichen Stationen in der Stadt im Einsatz.

Zum Seitenanfang

Heute 13

Gestern 72

Woche 260

Monat 673

Insgesamt 40069

Kubik-Rubik Joomla! Extensions